Hospizdienst besucht den kleinen Prinzen auf Station 7

Veröffentlicht von
2

Einladung ins Varieté zum Aktionstag „Tag der Kinderhospizarbeit“

Essen. Am 10. Februar fand der seit 2006 bestehende „Tag der Kinderhospizarbeit“ statt. Der Tag soll auf die Situation lebensverkürzend erkrankter Kinder und deren Familien aufmerksam machen sowie in der Gesellschaft ein Bewusstsein für die Arbeit der Kinderhospize schaffen. Das GOP Varieté-Theater nahm diesen Aktionstag zum Anlass, Mitglieder des Haltener Vereins „Ambulanter Kinder- und Jugendhospizdienst Südliches Münsterland“ und betroffene Familien am heutigen Mittwoch kostenlos in das aktuelle Programm, das sich positiv mit dem schwierigen Thema auseinandersetzt, einzuladen. Die Show „Der kleine Prinz auf STATION 7“ ist ein Plädoyer für das Leben, gegossen in eine poetische Geschichte. Der Held von „Station 7“, Moritz, ist Patient in einem Kinderhospiz. Mit Mut, dem „Kleinen Prinzen“ und der Hilfe seiner Freunde gelingt es ihm, das Krankenhaus in einen Ort der Freude und Lebenslust zu verwandeln. Spektakuläre artistische Bilder sowie die wundervolle Musik machen „Station 7“ zu einer außergewöhnlichen Varieté-Show.

 

Koordinatorin Yvonne Steinbuß (ganz rechts, stehend) mit betroffenen Eltern und Mitgliedern des Vereins „Ambulanter Kinder- und Jugendhospizdienst Südliches Münsterland“ ließen sich für ein paar Stunden von der Atmosphäre des Varieté-Theaters verzaubern. (Foto:GOP)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.